(Eckernförde) – Verletzt wurde niemand bei einem Feuer in der Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Osterrade.

Gegen 05.20 Uhr (22.08.17) meldete ein Nachbar das Feuer. Er war durch den Rauchmelder aufmerksam geworden. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle Bewohner das Haus verlassen. Flammen schlugen aus dem Küchenfenster der betroffenen Wohnung.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen verhindern. Die Wohnungsmieterin (44) hatte die Wohnung zuvor verlassen, um ihre Arbeitsstätte aufzusuchen. Sie konnte keine Angaben zu einer möglichen Brandursache machen. In der Wohnung verendeten zwei Katzen.

Die Kripo in Eckernförde hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Die Brandstelle ist beschlagnahmt. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang nicht vor.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 22.08.2017 um 10:09 Uhr

von

Günter Schwarz – 22.08.2017