(L 298 / Langwedel / Kreis RD-ECK) – Ein 50-jähriger Motorradfahrer erlitt Mittwoch (23.08.17, kurz nach 15 Uhr) auf der L 298 Richtung Langwedel lebensgefährliche Verletzungen, als er eine Fahrzeugkolonne überholte und sich plötzlich einem in gleiche Richtung fahrenden und nach links abbiegenden Pkw gegenüber sah.

Das Motorrad prallte gegen das Fahrzeugheck. Der 50-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der Kradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Kieler Uniklinik gebracht. Das Krad wurde schwer beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 24.08.2017 um 11:49 Uhr

von

Günter Schwarz – 24.08.2017