(Hamburg) – Kann man Donald Trump mit Hitler vergleichen? Diese Frage wirft das Cover des Hamburger Magazins „Stern“ auf, das den US-Präsidenten mit einer Linie mit Hitlers Pose zeigt. Eingehüllt in eine US-Flagge, streckt Trump auf dem Cover den rechten Arm zum Hitler-Gruß. In der Beschriftung heißt es: „Neonazis, Ku-Klux-Klan, Rassismus: Wie Donald Trump „im Kampf“ in Amerika zum Hass aufruft.“

„Stern“- Chef Christian Krug schreibt in der Redaktion, Trump hat sich bereitwillig zum Führer der Rassisten erhoben. Nach den jüngsten Unruhen in Charlottesville hat er Neonazis und Rassisten als „gute Leute“ bezeichnet – und entlarvt ihn als einen Politiker, der selbst diese rassistischen Gedanken schätzt.

In den sozialen Netzwerken wird das Cover des „Sterns“ selbstverständlich sehr kontrovers heftig diskutiert.

von

Günter Schwarz – 25.08.2017