(Neuendorf b. Elmshorn) – Aktuell laufen die Bergungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 431 zwischen Elmshorn und Kollmar. Ein LKW ist von der Fahrbahn abgekommen, der Fahrer dürfte schwerste Verletzungen erlitten haben.

Gegen 11.35 Uhr war ein 12-Tonner auf der B 431 aus Richtung Elmshorn in Richtung Kollmar unterwegs. Aus bisher unklarer Ursache geriet der LKW offenbar zunächst rechtsseitig auf die Bankette und kam dann vermutlich beim Versuch des Gegenlenkens nach links von der Fahrbahn ab. Hier blieb das Fahrzeug in einem Graben stecken.

Kürzlich hat ein Spezialfahrzeug mit Kran den Laster aus dem Graben gezogen – der in seinem Führerhaus eingeklemmte und verletzte Hamburger Fahrer wird derzeit unter Einsatz technischen Geräts befreit.

Neben der Polizei sind am Einsatzort Rettungswagen, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und mehrere freiwillige Feuerwehren eingesetzt. Zur Bergung und zur Unfallaufnahme ist die B 431 aktuell noch gesperrt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 29.08.2017 um 13:47 Uhr

von

Günter Schwarz – 29.08.2017