(Neubrandenburg) – Am 30.08.2017 gegen 20:30 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Stavener Straße in 17034 Neubrandenburg.

Zwei unbekannte Täter nutzen ein auf Kipp gestelltes Fenster im Erdgeschoss um sich widerrechtlich Zutritt zum Haus zu verschaffen. Hierbei verursachten die Täter Geräusche, auf die der anwesende 65-jährige Hauseigentümer aufmerksam wurde. Er und seine Frau hielten sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer auf.

Als der 65-Jährige nachsah, stieß er im Hauswirtschaftsraum auf zwei Männer, die sofort über das Fenster nach draußen flüchteten. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 20 bis 30 Jahre alt; ca. 175 cm groß; dunkle Haare.

Der eine Täter soll ein buntes und der andere Täter ein dunkles T-Shirt getragen haben. Auffällig war, dass beide Täter keine Schuhe trugen und nur mit grauen Strümpfen bekleidet waren. Ein Stehlschaden ist nicht entstanden. Der Sachschaden wird mit 100,-EUR beziffert.

Zur Spurensuche und -sicherung war der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg im Einsatz. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer verdächtige Personen, auf die die Täterbeschreibung passt, in der Nähe des Tatortes gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neubrandenburg vom 31.08.2017 um 11:00 Uhr

von

Günter Schwarz – 31.08.2017