(Büsum) – Nachdem der Samstag eines Hamburger Paares mit einem gemeinsamen Essen in Büsum begonnen hatte, endete er im Streit, mit einer Körperverletzung und mit einer Trunkenheitsfahrt.

Gegen 20.30 Uhr fuhr eine Streife in die Straße Am Bauhof, weil dort eine Frau nach einer Trunkenheitsfahrt ihr Auto abgestellt haben sollte. Wie sich im Gespräch mit ihrem vor Ort angetroffenen Begleiter herausstellte, war das Paar im Wagen in Streit geraten, weil sich die Hamburgerin betrunken ans Steuer gesetzt hatte.

Nach einigen gegenseitigen Handgreiflichkeiten drückte der Mann seine Bekannte schließlich unsanft aus dem Pkw, woraufhin sie in eine nahegelegene Garage flüchtete. Hier griffen die Beamten die 39-Jährige auf. Sie gab an, Alkohol getrunken zu haben – ein Atemalkoholtest auf der Wache lieferte ein Ergebnis von 1,88 Promille.

Die Beschuldigte musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen und Führerschein und Fahrzeugschlüssel abgeben. Sie wird sich wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen, während ihren 37-jährigen Freund eine Anzeige wegen der Körperverletzung erwartet. Der Mann hatte seiner Partnerin einige sichtbare leichte Verletzungen zugefügt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 04.09.2017 um 12:52 Uhr

von

Günter Schwarz – 04.09.2017