(Möhnsen) – Am 01.09.2017, gegen 09.00 Uhr, ging bei der Polizei in Schwarzenbek der anonyme Hinweis ein, dass in einer Garage in Möhnsen gerade Schafe durch Schächten geschlachtet werden sollen.

In besagter Garage konnten von den Beamten zwei Männer (53-Jahre aus Trittau und 19-Jahre aus Schwarzenbek angetroffen werden. Ferner fanden sie drei Schafe vor. Zwei von ihnen waren bereits und eines sollte gerade, ohne die erforderliche Genehmigung, durch Schächten geschlachtet werden.

Die beiden Männer hatten die Schafe vorher käuflich erworben und erhielten von dem Garagenbesitzer die Erlaubnis, dort die Schafe zu schlachten. Die beiden Männer und auch der Garageninhaber haben nach eigenen Angaben nicht gewusst, dass das Schächten genehmigungspflichtig ist. Auch konnten die beiden Männer keinen sog. Sachkundenachweis für das Schlachten von Tieren vorlegen.

Die Tiere wurden beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 04.09.2017 um 13:28 Uhr

von

Günter Schwarz – 04.09.2017