(Neumünster) – Zurzeit werden durch die Kriminalpolizei Neumünster zwei Diebstähle zum Nachteil von zwei lebensälteren Frauen (79 udn92 Jahre alt) bearbeitet, die sich bereits im August ereigneten.

Die Rentnerinnen waren an den jeweiligen Tattagen 23.08.2017, 10:15 Uhr – Verbindungsweg bei der Vicelinkirche/Hinter der Kirche/Gartenallee und 26.08.2017, 12:45 Uhr – Verbindungsweg vom Kleinflecken in Richtung Mühlenhof zu Fuß mit ihrem Rollator unterwegs und wurden von einer männlichen Person auf einen angeblichen Schaden an einem der Rollatorräder angesprochen.

Unter diesem Vorwand näherte sich der Mann hantierte scheinbar an den Rollatoren und nutzte die Gelegenheit den Geschädigten die Geldbörsen mit Bargeld und Papieren aus den Handtaschen zu stehlen. Diese bemerkten den Diebstahl erst später, brachten ihn mit dem Mann in Verbindung und erstatteten Anzeige.

Er konnte wie folgt beschreiben werden: männlich, zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß, schlanke Statur, dunkle Bekleidung, schwarzes Cap, dunkle Haare. Die Kripo geht davon aus, dass es möglicherweise weitere Geschädigte gibt.

Diese sowie Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Neumünster unter der Tel.-Nr.: 04321 9540 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 07.09.2017 um 15:57 Uhr

von

Günter Schwarz – 07.09.2017