(Kiel) – Ein 48-Jähriger hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag während einer Blutprobenentnahme Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet und dabei einen Polizisten verletzt. Die Beamten hatten den Mann zuvor alkoholisiert am Steuer angetroffen.

Gegen 01:15 Uhr kontrollierten die Polizisten des 1. Reviers den Fahrer eines Mercedes an der Bushaltestelle Brauner Weg in Friedrichsort. Der Wagen fiel zuvor durch unsichere Fahrweise auf.

Da ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von knapp 0,5 Promille bei Fahrer ergab, ordnete ein Bereitschaftsstaatanwalt nach Rücksprache anschließend eine Blutprobenentnahme an. Während der Entnahme durch einen Polizeiarzt leistete der 48-Jährige teils erheblichen Widerstand und biss einem Polizisten in die Hand.

Der Beamte konnte seinen Dienst fortsetzen, der Fahrer kam ins Polizeigewahrsam. Auf ihn kommen nun Anzeigen wegen Widerstands und Trunkenheit im Verkehr zu.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 11.09.2017 um 09:43 Uhr

von

Günter Schwarz – 11.09.2017