(Barsbüttel) – Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und PD Ratzeburg Barsbüttel Am 15.9.2017 kam es gegen 20.15 Uhr zu einem Raubüberfall auf einem Getränkehandel im Industriegebiet Barsbüttel.

Nach Betriebsende gegen 20:00 Uhr verließen die letzten Mitarbeiter das Gebäude. Lediglich eine 23jährige Reinigungskraft befand sich zu dieser Zeit noch im Gebäude und reinigte das Obergeschoss. Nachdem sie ihre dortige Arbeit erledigt hatte und im Erdgeschoss weiter machen wollte, stand dort plötzlich eine männliche maskierte Person vor ihr. Die Angestellte wurde von zwei Tätern in das Obergeschoss verbracht und im Duschraum eingeschlossen. Es wurde Bargeld in unbekannter Höhe geraubt. Die Täter ließen die gefesselte Mitarbeiterin zurück und flüchteten.

Wie die Täter in das Gebäude gelangten ist zu Zeit noch unklar. Die bisher vorliegende Täterbeschreibung: – männlich, – einer der Täter sprach polnisch, – bekleidet mit Sturmhaube und dunkler Oberbekleidung

Die Frau konnte sich selbst befreien und die Polizei verständigen. Sie wurde durch die Tat leicht verletzt.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Reinbek bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 040/727 70 70 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 18.09.2017 um 14:40 Uhr

von

Günter Schwarz – 18.09.2017