(Rendsburg / Sankt Peter-Ording) – Das Musical „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Wie viele Opern passen in ein Musical“nach dem Roman von Jules Verne wurde vom Theater Linz in Österreich entwickelt und am 01. Oktober 2016 in der Regie von Matthias Davids uraufgeführt. Das Libretto ist von Øystein Wiik und die Musik von Gisle Kverndokk.

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater präsentiert den Rendsburger Theaterfreunden nun die deutsche Erstaufführung von IN 80 TAGEN UM DIE WELT am morgigen Samstag, den 23. September 2017, um 19:30 Uhr im Stadttheater und bietet zudem eine Anreise per Bus aus Sankt Peter-Ording zu diesem Theaterereignis der „besonderen Art“.

Trailer der Erstaufführung in deutscher Sprache vom Theater Linz

Um das Jahr 1890 lässt sich Phileas Fogg in einem Londoner Gentlemen’s Club zu einer waghalsigen Wette hinreißen: Er ist der festen Überzeugung, dass man zur Umrundung der Welt nicht – wie allgemein angenommen – 93 Tage, sondern nur 80 Tage benötige. Sein Kontrahent Stuart fordert den Beweis, Fogg nimmt die Herausforderung nur allzu gern an. Gemeinsam mit seinem Diener Passepartout macht er sich auf die Reise. Aber schon bald muss er einsehen, dass sich doch nicht alles so genau berechnen und vorhersehen lässt, wie er glaubte. Diverse Begegnungen kommen ihnen in die Quere: In Paris findet Fogg sich in einem Eifersuchtsduell wieder, in Rom gerät er in polizeiliche Ermittlungen und Kerkerhaft, in China droht ihm die Enthauptung. Und zu allem Überfluss klebt ihm auch noch die von Stuart angeheuerte Detektivin Fionula hartnäckig an den Fersen. Fogg und Passepartout trotzen allen Widrigkeiten, aber die Wette scheint dennoch verloren…

In dem brandneuen Musical der Norweger Gisle Kverndokk und Øystein Wiik, das von Elke Ranzinger und Roman Hinze ins Deutsche übertragen wurde. geht es innerhalb von 80 Tagen nicht nur rasant und witzig um den Erdball, sondern auch durch das Reich der Oper und Operette. Besonders reizvoll: Die Stolpersteine, die sich auf dem Weg von Fogg und Passepartout auftun, sind von bekannten Figuren aus der Musik(theater)welt inspiriert. Im Oktober 2016 feierte das Musical seine Uraufführung am Landestheater Linz.

Besetzung

     – Leitung:

          – Musikalische Leitung: Mark Rohde
          – Inszenierung: Markus Hertel
          – Choreografie: Katharina Torwesten
          – Ausstattung: Erwin Bode
          – Choreinstudierung: Bernd Stepputtis

     – Mit:

          – Phileas Fogg: Marian Müller
          – Passepartout: Christopher Hutchinson
          – Fionula Fix: Jasmin Bilek
          – Aouda: Paulina Schulenburg
          – Punch: Ansgar Hüning*
          – Judy: Eva Schneidereit*
          – Hanna Glawari / Tosca / Turandot / Minnie / Smut P.: Amelie Müller
          – Stuart / Fliegender Holländer: Kai-Moritz von Blanckenburg
          – Brickass / Bellypimple / Herold / Florestan / Fung / Steuermann: Samuel Smith
          – Throttlebottle / Curlywave / Spoletta / Sciarrone / Gefängniswärter / Fung: Markus Wessiack
          – Clottedcream: Lucian-Nicolaie Cristiniuc / Dmitri Metkin
          – Gloates: Alexej Lykov / Wojciech Zyffert
          – Horn: Timo-Felix Bartels
          – Frau Kreti / Dolcetta: Emma Victoria Stern
          – 1. Grisette / Dolcetta: Kamila Dziadko
          – Frau Kreti / 1. Grisette: Sünne Ohlen
          – Frau Zeta / 2. Grisette / Larga: Lizzi Krogh
          – Frau Zeta: Rhonda Lynn Lehmann
          – Frau Pleti / 2. Grisette / Allegra: Alma Samimi
          – Frau Pleti / 3. Grisette / Allegra: Eva Eiter
          – Larga: Polina Ivanova
          – 3. Grisette: Oxana Sevostianova
          – Herr Kreti / Vivace: Wojciech Zyffert
          – Herr Zeta: Alexej Lykov / Rouben Sevostianov
          – Vivace: Il-Du Na
          – Presto: Dmitri Metkin / Gerald Geiling
          – Herr Pleti / Rallentando: Karol Malinowski
          – Herr Pleti: In-Tack Liem
          – Rallentando: Krzysztof Wakarezi
          – Ensemble: Mariam Alemany / Carolina Brantes / Tamirys Candido / Anja Herm / Anna Schumacher / Risa Tero / Liang-Che Chien / Joadson
             Costa Sousa / Evgeny Gorbachev / Mario Cristian Martello Panno / Enkhzorig Narmandakh
          – Opernchor und Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Vorstellungsdauer ca. 3 Stunden inkl. einer Pause

Tickets ab 22 Euro können sie buchen unter http://www.ticketonline.de/tickets.html?fun=erdetail&affiliate=182&doc=erdetaila&erid=1593053&xtor=AL-6071-[Linkgenerator]-[182] oder bei den bekannten Theaterkassen erwerben.

von

Günter Schwarz – 22.09.2017