(Waren) – Am 21.09.2017 gegen 14:00 Uhr wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass auf dem Neuen Markt in 17192 Waren zwei männliche Personen mit waffenähnlichen Gegenständen umherschießen sollen.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt. Zwei 14-jährige Jugendliche haben zwei Softairwaffen mitgeführt, die täuschend echt ausgesehen haben, so dass es für einen Unbeteiligten nicht leicht zu erkennen war, dass es sich lediglich um Spielzeugwaffen handelt hat. Aus diesem Grund wurden die beiden Softairwaffen sichergestellt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gestellt.

Zudem wurden die beiden Jugendlichen ausdrücklich über den Umgang mit derartigen Waffen belehrt. Mit diesen Folgen ihres Spieles hatten die 14-Jährigen nicht gerechnet.

Eine Bedrohung oder Gefährdung für die Bevölkerung hat zu keinem Zeitpunkt vorgelegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neubrandenburg vom 22.09.2017 um 09:11 Uhr

von

Günter Schwarz – 22.09.2017