(Itzehoe) – In der Nacht zum Dienstag hat eine Itzehoer Streife einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der unter Drogeneinfluss stehend am Steuer seines Autos saß. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen.

Um 23.40 Uhr stoppten die Beamten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Wellenkamper Chaussee den Fahrer eines Hyundais. Aufgrund einiger körperlicher Merkmale bestand der Verdacht, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Er selbst gab an, keine Rauschmittel konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest allerdings verlief positiv.

Der Betroffene willigte in die Entnahme einer Blutprobe ein – er wird sich nun wegen dem Führen eines Fahrzeugs unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten müssen. Bei einem ersten Verstoß werden für den jungen Mann 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot fällig.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 27.09.2017 um 11:04 Uhr

von

Günter Schwarz – 27.09.2017