(Neumünster) – Aufgrund eines technischen Defekts traten heute (27.09.17, kurz nach 11 Uhr) während des Unterrichts in der Theodor-Litt-Schule (Berufsschule) geringe Mengen eines Reinigungsmittels für Chemieräume aus.

Die Lehrkräfte alarmierten sofort die Feuerwehr. Diese konnte unmittelbar nach ihrem Eintreffen Entwarnung geben. Trotzdem wurden vier Schüler wegen des Verdachts auf Atemwegsreizungen vorsorglich in das Krankenhaus gebracht. Die Parkstraße war rund 40 Minuten voll gesperrt zwischen der Christianstraße und dem Max-Röer-Platz.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 27.09.2017 um 14:01 Uhr

von

Günter Schwarz – 27.09.2017