(Büsum) – Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil eines 22-jährigen Somaliers am gestrigen Tag in Büsum fand heute die Vorführung des 33-jährigen Beschuldigten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe vor dem Amtsgericht Itzehoe statt.

Die Haftrichterin erließ gegen den ebenfalls aus Somalia Stammenden einen Unterbringungsbeschluss für eine psychiatrische Fachklinik.

Erstmeldung vom 27.09.2917 um 16:29 Uhr:

Eine Person durch einen Messerstich schwer verletzt

(Büsum) – Am 27.09.2017, gegen 14:30 Uhr gerieten in Büsum zwei männlichen Personen mit Migrationshintergrund zunächst in einen heftigen Streit, der nach kurzer Zeit eskalierte. Im Verlauf dieses Streites zog einer der beiden Beteiligten ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten schwer. Noch im Krankenhaus erlag diese Person seinen schweren Verletzungen. Der Tatverdächtige konnte noch am Tatort festgenommen werden. Zu den weiteren Hintergründen dauern die Ermittlungen an.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 28.09.2017 um 18:25 Uhr

von

Günter Schwarz – 28.09.2017