(Fehmarn) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (01.Oktober 2017) wurde während eines Oktoberfestes auf Fehmarn ein 87-jähriger Mann durch einen Bierkrugwurf verletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht Zeugen.

Am Samstagabend besuchte ein 87-Jähriger Mann mit seiner 78-jährigen Begleitung ein Oktoberfest in Bannesdorf auf der Insel Fehmarn. In dem gut besuchten Festzelt herrschte ausgelassene Stimmung. Kurz nach Mitternacht (01. Oktober 2017) wurde der mit mehreren Bekannten an einem Tisch sitzende Hamburger plötzlich von einem gläsernen Bierkrug am Hinterkopf getroffen.

Offenbar wurde das Trinkgefäß durch das Festzelt geworfen. Der 87-jährige musste im Anschluss mit einer blutenden Kopfverletzung in einem Krankenhaus versorgt werden. Der Tatverdächtige, der ein weiß rot kariertes Hemd getragen haben soll, konnte im Getümmel der Gäste untertauchen.

Die Polizei ermittelt in dieser Sache wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Er werden Zeugen gesucht, die den Bierkrugwerfer bei seiner Tat beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04371/ 503080 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 02.10.2017 um 11:45 Uhr

von

Günter Schwarz – 02.10.2017