Foto: Polizeidirektion Kiel
(Krokau / Kreis Plön) – Wie in der Erstmeldung angekündigt liefert die Polizeidirektion Kiel nun ein aktuelles Bild des Vermissten Adolf Hermann „Karl-Heinz“ Senftleben nach.

Personen, die Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können oder den Mann seit Samstagmorgen gesehen haben, werden gebeten, unter 110 oder 0431 / 160 3333 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Erstmeldung vom 01.10.2017 um 20:17 Uhr:

Seit Samstagfrüh wird der 64 Jahre alte Adolf Hermann Senftleben – besser bekannt als Karl-Heinz – aus Krokau im Kreis Plön vermisst. Die Polizei bittet Bevölkerung und Medien um Unterstützung bei der Suche.

Der letzte bekannte Aufenthaltsort des Mannes ist die Straße Söhren in Krokau, die er nach bisherigen Erkenntnissen am Samstag gegen 07:20 Uhr mit seinem grau/silberfarbenen Golf 6 verließ. Das amtliche Kennzeichen des Wagens lautet PLÖ-KH 52. Herr Senftleben dürfte sich in einem gesundheitlichen Ausnahmezustand befinden.

Er ist etwa 180 cm groß, hat kurze, graue Haare, ein rundes Gesicht, eine kräftige Figur mit Bauchansatz und ist Brillenträger. Vermutlich ist er mit einer Jeans, einer grau/blau melierten Jacke und schwarzen Lederschuhen bekleidet. Ein Bild des Vermissten oder seines Wagens liegt zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor und wird gegebenenfalls nachgereicht.

Die bisherigen Maßnahmen der Polizei haben zu keinem Erfolg geführt, weswegen nun Medien um Verbreitung der Vermisstenmeldung und die Bevölkerung um Hinweise gebeten werden. Wer Herrn Senftleben gesehen hat beziehungsweise Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, die Kriminalpolizei Kiel unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 anzurufen oder sich über den Polizeiruf 110 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 01.10.2017 um 21:18 Uhr

von

Günter Schwarz – 02.10.2017