(Glinde) – Am 03.10.2017, gegen 22.40 Uhr, kam es in Glinde im Schlehenweg zu einem Feuer auf einem Spielplatz.

Beim Eintreffen der Polizei brannte ein aus Holzpaletten gebautes Spielgerät in voller Ausdehnung. Ein Übergreifen auf weitere Spielgeräte konnte durch die hinzugezogene Feuerwehr Glinde verhindert werden. Der Sachschaden beträgt etwa 200,-Euro. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern an. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenaufruf: Die Kriminalpolizei Reinbek bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 040/727 70 70 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 04.10.2017 um 13:08 Uhr

von

Günter Schwarz – 04.10.2017