(Neumünster) – Zwei Erwachsene (27, 30) und drei Kinder (3, 7, 9) wurden Dienstagabend (03.10.17) vorsorglich in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert, nachdem es in ihrer Wohnung brannte.

Gegen 20.15 Uhr entwickelte sich das Feuer in dem Kinderzimmer. Alle sechs Bewohner (die betroffene Familie und ein Nachbar) des zweigeschossigen Gebäudes in der Tungendorfer Straße liefen selbstständig ins Freie und alarmierten die Einsatzkräfte.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Dennoch ist die Wohnung im Obergeschoss zunächst unbewohnbar. Gebäudeschaden ist entstanden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 04.10.2017 um 10:27 Uhr

von

Günter Schwarz – 04.10.2017