(Meldorf) – In der vergangenen Woche ist es der Kriminalpolizeistelle Heide gelungen, der Betrugsmasche eines Schwarzafrikaners ein Ende zu bereiten.

Anfang Oktober haben Ermittlungen der Kripo Heide ergeben, dass am 5.Oktober 2017 ein Paket mit einem Handy einer Meldorfer Anschrift zugestellt werden soll. Das Paket war unter falschen Namen an die Anschrift in der Ledererstraße geschickt worden.

Der Täter erschien vor Ort und forderte beim Zusteller am Fahrzeug die Herausgabe des Paketes. Er verließ fluchtartig den Tatort, als er die Polizeibeamten bemerkte, die bereits in Lauerstellung am Einsatzort auf ihn gewartet hatten. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen die Ordnungshüter den 29-Jährigen fest.

Sie fanden bei ihm einen verfälschten, in Holland gestohlenen Pass. Der Beschuldigte hielt sich illegal in Deutschland auf. Der Schwarzafrikaner wird sich nun wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten müssen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 10.10.2017 um 11:05 Uhr

von

Günter Schwarz – 10.10.2017