(Eddelak) – Nach einem Feuer in einem kombinierten Wohn- und Geschäftshaus am Sonntagabend laufen die Ermittlungen der Heider Kripo auf Hochtouren. Aktuell gehen die Beamten von einer Brandstiftung aus und suchen in diesem Zusammenhang dringend nach Zeugen.

Kurz nach 23.00 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr in die Süderstraße aus, weil es dort in einem mehrstöckigen Gebäude mit Anbau brannte. Personen befanden sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte nicht im Inneren des Hauses. Dank des schnellen Einschreitens der Freiwilligen Feuerwehr Eddelak gelang es, weite Teile des Objektes vor dem Übergriff der Flammen zu schützen, so dass der entstandene Sachschaden bei rund 50.000 Euro liegen dürfte.

Eine Begehung des Objektes durch die Brandermittler fand am heutigen Tage statt – sie gehen von einer Brandstiftung aus und bitten Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Brandortes gesehen haben, sich bei der Kripo in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 16.10.2017 um 14:16 Uhr

von

Günter Schwarz – 16.10.2017