(Itzehoe) – Nicht zum ersten Mal haben Polizisten in Itzehoe einen offenbar unbelehrbaren 30-Jährigen aus dem Verkehr gezogen. Er war wiederholt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs.

In der Nacht zu heute stoppte eine Streife gegen 0.25 Uhr im Lohweg einen Fiat, an dessen Steuer ein den Beamten nicht unbekannter Mann saß. Der räumte sofort bereitwillig ein, keinen Führerschein zu besitzen und vor weniger als 24 Stunden Drogen konsumiert zu haben. Ein Blick in die Augen des Itzehoers erhärtete den Verdacht der Einnahme von Rauschmitteln, so dass die Polizisten ihrem Gegenüber einen Drogenvortest anboten. Mit diesem Prozedere vertraut, lehnte der Betroffene den Test ab und willigte direkt in eine Blutprobenentnahme ein.

Nach Abschluss aller Maßnahmen entließen die Beamten den Mann – seine Fahrzeugschlüssel behielten sie ein und fertigten erneut eine Straf- und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 18.10.2017 um 12:31 Uhr

von

Günter Schwarz – 18.10.2017