(København) – Der neue deutsche Botschafter in København, Andreas Meitzner, überreichte gestern, am Freitag, Königin Margrethe II. sein Beglaubigungsschreiben. Gleichzeitig übermittelte er der dänischen Königin herzliche Wünsche von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Am Rande seiner Akkreditierung erklärte Botschafter Meitzner: „Es ist für mich eine große Ehre und Freude, nun meine Aufgaben als deutscher Botschafter in Dänemark aufnehmen zu können. Dänemark ist für Deutschland, Europa und weltweit ein wichtiger und geschätzter Partner. Das deutsch-dänische Verhältnis hat sich in den letzten Jahrzehnten erfreulich positiv entwickelt. Ich will mich nach Kräften bemühen, zum weiteren Ausbau dieser engen und von gemeinsamen Interessen geleiteten Beziehungen einen Beitrag zu leisten. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe!“

Meitzner ist Jurist und seit 1982 im deutschen Auswärtigen Dienst tätig. Bisherige diplomatische Stationen waren die Botschaften Montevideo, Lissabon, Prag, Warschau und Moskau, im Wechsel mit Führungspositionen im Auswärtigen Amt, darunter im Protokoll, der Personalabteilung sowie in der Abteilung für Auswärtige Kulturpolitik und Kommunikation.

Botschafter Andreas Meitzner tritt die Nachfolge von Claus Robert Krumrei an, der die Bundesrepublik Deutschland seit dem 24. September 2014 im Königreich Dänemark vertreten hatte.

von

Günter Schwarz – 21.10.2017