Vor ein paar Monaten haben wir die wöchentliche Kolumne „kiel-inSITE“ ins Leben gerufen, um auf Besonderheiten der Landeshauptstadt aufmerksam zu machen. Mit mäßigem Erfolg. Dabei mangelt es uns nicht an Themen oder möglichen Tipps. Wir haben nur keine Lust mehr, mit einem Team von vier Leuten kostenlos Werbung für Betriebe zu machen.

Unsere Tipps würden zwar auch den Lesern nutzen – aber die sind auch weit davon entfernt, auch nur mal „Danke“ zu sagen. Wir haben deswegen beschlossen: „Sucht euch eure Geheimtipps alleine… wir widmen uns einem Thema, für das wir zwar auch nicht bezahlt, sondern allenfalls bepöbelt werden – aber was uns selbst Freude bereitet.“ Aus kiel inSITE wird nun also kulturINSITE.

Ab nächsten Samstag wöchentlich hier auf SH-UgeAvisen. Dabei stürzen wir uns auf die kulturellen Highlights der Region – gute Bücher oder sehenswerte Ausstellungen, Theaterstücke oder Bühnenproduktionen. Natürlich wandern wir dabei auch weiterhin durch Cafés oder Lokale in Kiel. Wo wir dann aber besondere Leckereien oder kostenlose Wlan-Hotspots finden, verraten wir nicht! Bätsch!

von Michael – 29.10.2017