(Elmenhorst / Lanken) – In der Nacht vom 28./29.10.2017 kam es im Gewerbegebiet Lanken zu einem Einbruch in ein Logistikzentrum. Unbekannte Täter verschafften sich und ihrem Fahrzeug durch Auftrennen des Außenzaunes Zutritt zum Firmengelände und luden diverse Kupferkabelrollen in ihr Fahrzeug.

Weiterhin versuchten sie, einen auf dem Firmengelände abgestellten, Mercedes Kastenwagen zu entwenden, blieben mit diesem jedoch im Außenzaun stecken. Nach einem ersten Überblick sind mehrere Kupferkabelrollen abhandengekommen.

Am 28.10.2017, gegen 23:20 Uhr, wurde durch eine Streife des Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg in Elmenhorst direkt an der B 207 ein weißer Opel Transporter mit eingeschaltetem Warnblinklicht festgestellt. Das Fahrzeug verfügte über keine Kennzeichen. Bei einer näheren Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass der Opel unverschlossen war. In dem Transporter befanden sich große Mengen Kupferkabel. Das Fahrzeug wurde durch die Beamten sichergestellt.

Wer in der Nacht in Lanken oder Elmenhorst verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Geesthacht zu melden, Tel.: 04152/80030.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 30.10.2017 um 13:14 Uhr

von

Günter Schwarz – 30.10.2017