(Hohenaspe) – Am heutigen Morgen ist es in Hohenaspe zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos gekommen. Zwei Personen erlitten dabei leichte beziehungsweise schwere Verletzungen, es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 06.20 Uhr war ein 24-Jähriger auf der L 127 aus Richtung Schenefeld kommend unterwegs. Er beabsichtigte, mit seinem Golf auf die Kreisstraße 53 abzubiegen und übersah dabei den bevorrechtigten Hyundai eines aus Richtung Itzehoe kommenden 57-Jährigen.

Die Fahrzeuge kollidierten miteinander – der Volkswagen kam danach mittig auf der Kreuzung zum Stillstand, der Hyundai am Stoppschild auf dem rechtsseitigen Grünstreifen. Beide Fahrzeugführer brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus, der Unfallverursacher dürfte schwere Verletzungen erlitten haben.

An den Wagen der Beteiligten entstanden vermutlich Totalschäden in Höhe mehrerer tausend Euro.

Zur Bergung der PKW war die L 127 zeitweise halbseitig gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es dadurch allerdings nicht.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 01.11.2017 um 14:37 Uhr

von

Günter Schwarz – 01.11..2017