(Tellingstedt) – Bereits am Montag, dem 27. Oktober 2017, hat sich ein Mann in Tellingstedt unter Angabe einer falschen Identität in das Vertrauen einer Rentnerin geschlichen und sie unter Ausnutzung dieses Umstandes bestohlen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und weiteren Geschädigten.

Gegen 12.30 Uhr klingelte der Unbekannte an der Haustür der Tellingstedterin in der Teichstraße. Er stellte sich als Polizist vor und sagte, er habe den Auftrag, nach einem in der Nachbarschaft erfolgten Einbruch den Haushalt der Senioren bezüglich dort vorhandener Werte zu überprüfen.

Vertrauensselig überreichte die Dame dem Fremden zwei Ringe und ermöglichte ihm unbewusst den Zugriff auf etwas Bargeld. Diese Chance nutzte der dreiste Dieb und verschwand schließlich mitsamt dem Schmuck und dem Geld. Vermutlich in einem weißen Fahrzeug mit Neumünsteraner Kennzeichen verließ er den Tatort.

Eine Fahndung nach ihm verlief negativ. Eine Zeugin, die dem Täter vor seiner Flucht noch kurz begegnete, beschrieb ihn als etwa 50 Jahre alt, 180 cm groß und dicklich. Er hatte kurze dunkle Haare, war insgesamt ein dunkler Typ und sprach Deutsch mit Akzent.

Wer Hinweise auf diese Person geben kann, sollte sich mit der Polizei in Tellingstedt unter der Telefonnummer 04838 / 78065 in Verbindung setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 03.11.2017 um 13:11 Uhr

von

Günter Schwarz – 03.11.2017