(Klanxbüll / Niebüll) – Am 03.11.2017 um 08:20 Uhr kontrollierte eine Streife des Polizeirevieres Niebüll in der Straße Westerweg in Klanxbüll eine 51-jährige Autofahrerin. Ihr PKW war aufgefallen, weil die Kennzeichen entstempelt waren.

Eine Überprüfung ergab, dass der Wagen nicht zugelassen war. Da das Verhalten der Fahrzeugführerin den kontrollierenden Beamten merkwürdig erschien, wurde ein Drogentest durchgeführt. Tatsächlich stand die 51-Jährige unter dem Einfluss diverser Betäubungsmittel. Des Weiteren wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Die Frau muss sich nun wegen Kennzeichenmissbrauchs, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Besitz von Betäubungsmitteln und dem Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 03.11.2017 um 13:26 Uhr

von

Günter Schwarz – 03.11.2017