(Reinfeld) – Am gestrigen 25.01.2018, gegen 17:05 Uhr, ereignete sich in Reinfeld, im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 75 / Feldstraße ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.
Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 22-jähriger Ratzeburger mit seinem Skoda Octavia aus der Feldstraße kommend in den Kreuzungsbereich der B 75 ein, da er diese in Richtung Nordstormarnstraße zur Auffahrt der BAB 1 überqueren wollte. Er übersah dabei den vorfahrtsberechtigten 71-jährigen Mercedes-Fahrer aus Wesenberg, welcher auf der B 75 von Reinfeld in Richtung Lübeck unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Mercedes nach rechts zur Nordstormarnstraße gegen einen Opel Zafira eines 69-jährigen aus Feldhorst geschleudert. Dieser stand an der dortigen Haltelinie. Anschließend prallte der Opel Zafira wiederum direkt in den hinter ihm stehende VW Golf eines 48-jährigen Reinfelders.

Der Mercedes-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Reinfeld geborgen werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die 66-jährige Beifahrerin aus dem Opel Zafira erlitt schwere Verletzungen.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000,- Euro.

Der Kreuzungsbereich der B 75 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis ca. 19:00 Uhr voll gesperrt. Trotz weiträumig eingerichteter Umleitungen kam es im gesamten Reinfelder Stadtgebiet sowie auf den Autobahnabfahrten Reinfeld zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Zum Unfallzeitpunkt war die komplette Ampelanlage im Kreuzungsbereich der B 75 / Feldstraße ausgefallen. Die Störung wird erst im Laufe des Freitags beseitigt werden können.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 26.01.2018 um 09:49 Uhr

veröffentlicht und bearbeitet von

Günter Schwarz – 26.01.2018