Update: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 02.05.2018 um 11:00 Uhr

Heide (ots)Die Suche nach Maziar Aghtaee, der am Wochenanfang aus dem Heider Westklinikum verschwunden ist, ist erledigt. Noch am Montagnachmittag stellte eine Heider Streife den Mann unversehrt im Stadtbereich fest und führte ihn wieder dem Krankenhaus zu.

Die Medien werden gebeten, eventuelle Fahndungen – insbesondere aus ihren Online-Portalen -– zu löschen. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten.

(Heide) – Die Polizei bittet die Öffentlichkeit und die Medien dringend um Mithilfe bei der Suche nach Maziar Aghtaee, der seit Sonntag aus dem Westküstenklinikum Heide abgängig ist und dringend der Medikamentenversorgung bedarf.

In den gestrigen Abendstunden meldete das Krankenhaus das Verschwinden des 26-Jährigen, der Patient einer psychiatrischen Station und stark eigengefährdet ist. Herr Aghtaee hat das Haus zu Fuß verlassen, Hinweise auf sein mögliches Ziel gibt es nicht. Intensive Suchmaßnahmen der Polizei verliefen bis jetzt ergebnislos.

Der Vermisste ist 26 Jahre alt, arabischen Aussehens, etwa 170 cm groß und 80 Kilogramm schwer. Er trägt einen schwarzen Vollbart und war zuletzt mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet.

Wer die vermisste Person gesehen hat oder wer weiß, wo sie sich derzeit befindet, sollte sich dringend an die Heider Kripo unter der Telefonnummer 0481 / 940 oder an den Polizeiruf 110 wenden. Insbesondere Rundfunksender werden gebeten, die Fahndung in ihr Programm aufzunehmen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 30.04.2018 um 14:24 Uhr

bearbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 30.04.2018