(Trittau) – In der heutigen Nacht des 07.05.2018 kam es gegen 02:30 Uhr, in der Ringstraße in Trittau zu einem Feuer in einem Reihenhaus.

Beim Eintreffen der Polizei stellten die Beamten einen Feuerschein an der Rückseite des Hauses fest. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Hausteil in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr lokalisierte den Brandherd im rückwärtigen Bereich der Erdgeschosswohnung. Von dort breitete sich das Feuer in der gesamten Wohnung aus, griff auf die Wohnung im Obergeschoss und die direkt angrenzende Wohneinheit über. Es entstand ein erheblicher Gebäudeschaden. Die Löscharbeiten dauerten bis 05:00 Uhr in der Frühe an.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte aber im 5-stelligen Bereich liegen. Das Reihenhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Der Bewohner der Erdgeschosswohnung sowie ein Feuerwehrmann wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Brandursache ist noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen nicht vor.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen, die derzeit noch andauern.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 07.05.2018 um 13:41 Uhr

bearbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.05.2018