(Rendsburg) – Hinweise von Zeugen führten die Beamten des Polizeireviers Rendsburg am gestrigen Donnerstag, den 10.05.2018, gegen 19:30 Uhr auf einen mit zwei Männern besetzten silberfarbenen Ford Galaxy.

Es bestand der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss. Nicht ganz 30 Minuten später wurde der Galaxy in der Herrenstraße angetroffen. Am Steuer saß ein 33-jähriger Mann, auf dem Beifahrersitz sein 45-jähriger Bekannter. Die Beamten bemerkten sofort starken Alkoholgeruch.

Ein Test ergab einen Wert von mehr als vier Promille! – Diese Blutalkoholkonzentration liegt im Bereich einer erheblichen Alkoholvergiftung und kann durchaus zum Koma und gar zum Tod führen.

Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 11.05.2018 um 11:21 Uhr

bearbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 11.05.2018