(Neumünster) – Am gestrigen Pfingstsonntag, den 20.05.2018, kontrollierte gegen 21:22 Uhr eine Funkstreifenbesatzung des 1. Polizeireviers Neumünster in der Wasbeker Straße einen 27-jährigen Neumünsteraner.

och während der Überprüfung ergriff der junge Mann zu Fuß die Flucht. Wie sich herausstellte aus gutem Grund. Er war nämlich zur Fahndung ausgeschrieben – es bestand ein Untersuchungshaftbefehl gegen ihn.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und verloren ihn kurzzeitig aus den Augen. Sie wurden aber mehrfach durch Passanten / Anwohner mit Hinweisen zu dem Flüchtigen tatkräftig unterstützt, der sich zwischenzeitlich auch einiger Kleidungsstücke entledigt hatte, sicher um seine aktuelles Erscheinungsbild zu verändern. Letztendlich konnte er in der Straße Schleusberg ergriffen und vorläufig festgenommen werden.

Er wurde am heutigen Vormittag des 21.05.2018 beim Amtsgericht Neumünster vorgeführt. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl gegen ihn, und er wurde in die JVA Neumünster überstellt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 21.05.2018 um 12:12 Uhr

bearbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 21.05.2018