(Itzehoe) – Am späten Donnerstagabend, den 31.05.2018, ist es gegen 23.00 Uhr zu einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in der Heinrichstraße in Itzehoe gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Personen geben können, die zur Tatzeit anwesend waren.

Vorausgegangen war ein Anruf des Täters bei dem Geschädigten, in dem er ihn beschimpfte und bedrohte. Nach dem Telefonat suchte der 29-jährige Anrufer gemeinsam mit drei bis fünf Personen die Wohnanschrift des 29-jährigen Geschädigten auf.

Nach dem Öffnen der Wohnungstür versuchte der Angreifer, mit einem Messer auf sein Gegenüber einzustechen. Dem Messerangriff konnte dieser jedoch ausweichen. Die alarmierten Polizisten konnten den Täter noch vor Ort festnehmen. Die weiteren Personen hatten die Flucht in unbekannte Richtungen ergriffen.

Da es an dem gleichen Donnerstagabend gegen 20:10 Uhr in der Parkanlage Htm. Klosterhof zu Auseinandersetzungen gekommen war, bei der die aus Syrien stammenden Männer mit Zaunlatten und Gürtelschnallen aufeinander losgingen, wurde er zwecks Verhinderung weiterer Straftaten dem Itzehoer Polizeigewahrsam zugeführt.

Ein Atemalkoholtest bei dem Festgenommenen ergab einen Wert von 1,52 Promille. Ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Er wird sich nun unter anderem wegen der versuchten Gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen.

Zeugen, die Angaben zu den weiteren Personen machen können, melden sich bitte bei der Itzehoer Polizei unter der Telefonnummer 04821/ 60 20.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 01.06.2018 um 12:32 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 01.06.2018