(A 215 / Bordesholm / Neumünster) – Am gestrigen 06.06.2018geriet gegen 15:50 Uhr ein 66-jähriger Pkw-Fahrer auf der A 215 zwischen des AS Blumenthal und dem Autobahndreieck Bordesholm, in Fahrtrichtung Neumünster mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn.

Der Pkw kam auf der dortigen mit Gebüsch bewachsenen Fläche zum Stillstand. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt. Der 66-jährige und seine 67-jährige Frau wurde mit leichten Verletzungen in das Friedrich-Ebert- Krankenhaus Neumünster eingeliefert.

Für die Bergung des Fahrzeugs war ein Kran erforderlich, der den Pkw aus dem Buschwerk zog. Während der Bergung musste die A 215, Richtung Neumünster für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer bildeten geradezu vorbildlich eine Rettungsgasse, so dass die Rettungs- und Bergungsfahrzeuge zügig den Einsatzort erreichen konnten.

Die Beamten der Autobahnpolizei lobten dieses vorbildliche Verhalten ausdrücklich und wiesen in diesem Zusammenhang sowohl auf die Wichtigkeit als auch auf die Verpflichtung eine Rettungsgasse zu bilden hin, auch wenn sich die Ursache für den Stau im ersten Moment nicht erschließen sollte.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 07.06.2018 um 14:12 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.06.2018