(Neudorf-Bornstein) – Auf der B76 in Höhe Neudorf-Bornstein ist es gestern, am 14.06.2018, gegen 18:20 Uhr am zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Bei diesem Unfall ist glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt worden. Im beginnenden Feierabendverkehr kam es in Richtung Eckernförde zum Stau. Um diesen augenscheinlich zu umgehen, wendete ein 52-jähriger Mercedesfahrer. Hierbei übersah er nach ersten Erkenntnissen den Mercedes mit Anhänger eines 46-Jährigen.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes des 52-Jährigen gegen einen Volvo und einen Toyota geschleudert. Die männlichen Insassen (78 Jahre und 56 Jahre) dieser beiden Fahrzeuge, sowie der 52-Jährige blieben unverletzt. Der 46-Jährige, dessen Gespann bei dem Unfall im Straßengraben landete, wurde leicht verletzt.

Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B76 war insgesamt zwei Stunden einseitig gesperrt, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 24.500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 15.06.2018 um 11:21 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.06.2018