(Itzehoe) – Am Montagmorgen fiel einem Polizeibeamten in seiner Freizeit ein Audi auf, der auf der Bundesstraße 77 mehrfach in den Gegenverkehr geriet. Wie sich später herausstellte, stand der Fahrer unter erheblichen Drogeneinfluss.

Gegen 06:30 Uhr war der Beamte privat auf der B 77 in Richtung Itzehoe unterwegs. Vor ihm befand sich ein Wagen, der mehrmals auf die Gegenfahrbahn geriet und öfter abrupt abgebremst und beschleunigt wurde.

Der Zeuge meldete seine Beobachtung der Einsatzleitstelle, woraufhin eine Streife den Fahrer schließlich in der Aaron-Rieder-Straße überprüfte. Alkoholisiert war der Mann nicht, allerdings verlief ein Drogenvortest bei ihm positiv.

Der 30-Jährige musste sich darauf der Entnahme einer Blutprobe unterziehen und wird sich strafrechtlich wegen der Drogenfahrt verantworten müssen. Den Fahrzeugschlüssel des Beschuldigten stellten die Einsatzkräfte vorerst sicher, um eine Weiterfahrt zu verhindern.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 26.06.2018 um 09:50 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.06.2018