(Eckernförde) – Die Brandlegungen aus der vergangenen Nacht zum 29.06.2018, über die SH-UgeAvisen zuvor berichtete, sind aufgeklärt.

Ein junges Pärchen im Alter von 19 und 20 Jahren aus Eckernförde gestand nach eingehenden Vernehmungen die Brandlegungen der vergangenen Nacht an der Gartenlaube nahe der Eichhörnchenstation, an dem Containerverschlag der Gudewertschule und dem Strandkorb / Kiosk im Vogelsang.

Das Paar geriet bereits im Zusammenhang mit einem Containerbrand in Rendsburg im April in den Fokus der Polizei. In den Vernehmungen machten sie heute schließlich Angaben zu den Brandlegungen der vergangenen Nacht und darüber hinaus zu zwei weiteren Containerbränden in der Prinzenstraße in der Nacht zum 27.06.2018, ferner zu drei Containerbränden im März / April 2018 in Rendsburg.

Haftgründe liegen nicht vor. Das Duo wurde nach Hause entlassen. Die Ermittlungen der Kripo dauern unterdessen weiter an.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 29.06.2018 um 14:38 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 29.06.2018