(Hohenfelde) – Der 65 Jahre alte Mann, der in der Nacht von Sonntag auf Montag bei dem Brand seines Wohnwagens in Hohenfelde schwere Verbrennungen erlitt (SH-UgeAvisen berichtete), ist in der Nacht zum heutigen Dienstag im Krankenhaus verstorben.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Plön mit Unterstützung von Brandsachverständigen des Landeskriminalamts dauern an. Die Brandursache ist weiterhin noch unklar, da die Ermittler mit weiteren Branduntersuchungen erst beginnen können, bis die vom Feuer betroffenen Wohnwagen abgekühlt sind. Auch zur genauen Schadenshöhe können momentan noch keine Angaben gemacht werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 03.07.2018 um 08:59 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 03.07.2018