(Ahrensburg) – Am Montag, den 02.07.2018, kam es gegen 10:30 Uhr in Ahrensburg, auf dem Wanderweg „Am Blockberg“, südlich des Bredenbeker Teiches zu einen schweren Raub, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Ein 50-jähriger Hamburger war zur benannten Zeit am Bredenbeker Teich joggen. Hierbei kamen ihm zwei männliche Personen entgegen. Als er auf gleicher Höhe mit ihnen war, griff ihm einer der Männer an den Kragen bzw. ans Revers und forderte ihn auf, das Bargeld herauszugegeben.

Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, zog der zweite Mann ein Messer und drohte damit in Richtung des Geschädigten. Da der 50-jährige kein Geld bei sich hatte, entwendeten die Täter eine hochwertige Armbanduhr, die der Geschädigte am Handgelenk trug. Durch den Griff ans Revers wurde der Hamburger leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht notwendig. Nach der Tat konnte der 50-jährige weglaufen. Zwei Stunden später zeigte er die Tat bei der Polizei Hamburg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben

Täter 1: (hat das Geld gefordert) – männlich – ca. 25 Jahre alt – ca. 1,75 – 1,80 m groß – schlank – Kkurze schwarze Haare – südländisches Erscheinungsbild – sprach gebrochen deutsch – blaue Jeans – rotes T-Shirt

Täter 2: (Person mit Messer) – männlich – ca. 25 Jahre alt – ca. 1,75 – 1,80 m groß – schlank – südländisches Erscheinungsbild – Dreitagebart – dunkles T-Shirt

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wem sind Montagvormittag in der Umgebung des Bredenbeker Teiches zwei Männer aufgefallen, auf die die Beschreibung zutrifft? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.
Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 03.07.2018 um 11:04 Uhr
überarbeitet und veröffentlicht von
Günter Schwarz – 03.07.2018