(Haderslev) – Die dänische Königin, Dronning Margrethe II. wird am kommenden Donnerstag, den 19. Juli 2018, um 10:00 Uhr auf der Reise in ihr Sommerdomizil mit der königlichen Yacht „Dannebrog“ in der Domstadt erwartet. Obwohl es nur eine 15-minütige Stippvisite sein wird, hat Haderslev schon alle Segel gesetzt, um Dronning Margrethe II. einen formvollendeten Empfang zu bereiten.

Am Donnerstag, 19. Juli, wird die Monarchin auf ihrer Reise in ihr Feriendomizil Gråsten (Gravenstein) mit der „Dannebrog“ um 10:00 Uhr die Domstadt anlaufen. Begrüßt wrden wird die Königin von Stiftamtfrau Helle Haxgart und Bürgermeister H. P. Geil (Venstre / Rechtsliberale Partei). Dem offiziellen Empfangskomitee gehören unter anderem auch Erster Vizebürgermeister Jon Krongaard (Dansk Folkeparti / Dänische Volkspartei), Bischöfin Marianne Christiansen und hochrangige Vertreter von Polizei, Bereitschaftsbehörde und Streitkräften an. Als Blumenmädchen wurde Amanda Bitsch Hedegaard, Tochter von Stadtratsmitglied Lene Bitsch Bierbaum (Venstre), auserkoren. Die Garnison von Haderslev schickt ein Ehrenkommando an den Hafen. Die Schützengilde von 1857 marschiert auch mit einer Ehrenformation auf. Insgesamt werden 20 Fahnenträger an der Begrüßungszeremonie teilnehmen.

Dazu spielt die Woyenser Brass Band unter Leitung von Dirigentin Lone Hansen. Die Königin setzt um 10.15 Uhr ihre Fahrt mit dem Auto nach Gråsten fort. „Wir hatten schon Anfragen von Pflegeheimen die gerne mit ihren Bewohnern an der Zeremonie teilnehmen wollen“, erklärte Kulturkoordinator der Kommune, Thor Lange. Die Kommune wurde vor einigen Monaten darüber informiert, dass Haderslev die Ehre zuteil wird, die Königin zu empfangen. Der Kulturkoordinator hofft, dass „hunderte Zuschauer“ an den Hafen kommen, um der Königin zuzuwinken und ihre Sympathie zu zeigen.

Das Honnørkajen (Ehrenkai) wird am Donnerstagvormittag abgesperrt sein, weswegen Zuschauer aufgefordert werden, möglichst zu Fuß zum Hafen zu kommen. Das Programm zu Ehren des Empfangs der Königin beginnt um 09:25 Uhr. Die „Vojens Brass Band“ spielt auf, während die Zaungäste das Einlaufen der königlichen Yacht verfolgen können. „Ich rechne damit, dass die ,Dannebrog’ gegen 09:45 Uhr im Fahrwasser sichtbar sein wird“, so Lange.


Foto: Schloss Gravenstein
Nachdem die Königin zu Gråsten Slot, der Sommerresidenz der königlichen Familie in der Nähe von Sønderborg am Nybøl Nor (Nübeler Noor), einem Seitenarm der Flensburger Förde , weitergefahren sein wird, bleibt die Yacht wahrscheinlich noch für einige Stunden im Hafen von Haderslev liegen.

von

Günter Schwarz – 13.07.2018