(London) – Nach 22 Jahren gewinnt die 30-jährige Kielerin Angelique Kerber das Damentennisfinale im altehrwürdigen und traditonellen Wimbledon Turnier gegen die US-Amerikanerin Serena Williams in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3. Schon nach 1:05 Stunden war der große Erfolg perfekt: Mit ihrem ersten Matchball sicherte sich Angelique Kerber am Samstagnachmittag den ersten Wimbledon-Titel ihrer Karriere. Was für ein Traum-Finale in Wimbledon!?

Angelique Kerber stand nach 2016 zum zweiten Mal im Finale von Wimbledon, wie schon vor zwei Jahren hieß ihre Gegnerin erneut Serena Williams. Kerber konnte damit nach den Australian Open und den US Open (jeweils 2016) in Wimbledon ihren dritten Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier feiern. Die letzte deutsche Siegerin von Wimbledon war 1996 Steffi Graf.

Angelique Kerbers Gegnerin, Serena Williams, ist bei der Siegerehrung den Tränen nahe. Sie habe nie damit gerechnet nach ihrer Babypause so weit zu kommen. Sie zeigt aber echte menschliche Größe bei der Niederlage und gratuliert Kerber zu ihrem ersten Wimbledon-Titel.

Die Herzoginnen Kate und Meghan, Lewis Hamilton, Tiger Woods, Rapper Drake – und so viele mehr waren Gäste in Wimbledon. Alle hatten sie sich wohl darauf eingestellt, Serena Williams zu ihrem achten Triumph auf dem heiligen Rasen zu jubeln. Pustekuchen! Angie Kerber hat’s allen gezeigt. Es holt nach den Australian Open 2016 und den US Open 2016 ihren dritter Grand-Slam-Erfolg auf Wimbledons heiligen Rasen.

von

Günter Schwarz – 14.07.2018