(Oesterdeichstrich) – Am gestrigen Montagnachmittag hat sich auf der Bundesstraße 203 in Oesterdeichstrich ein Unfall unter Alleinbeteiligung eines Fahrzeugs ereignet. Die vier Insassen erlitten dabei Verletzungen unterschiedlicher Schwere.

Um 15:45 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Volkswagen in Begleitung von drei Personen auf der Hauptstraße aus Richtung Heide kommend in Richtung Büsum in einer Fahrzeugschlange unterwegs.

Plötzlich kam der Mann aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und ein Hinweisschild und prallte auf eine Feldzufahrt. Der Wagen überschlug sich und kam schließlich seitlich im Graben liegend zum Stillstand. Der Fahrer und zwei seiner Mitfahrer erlitten bei dem Unglück leichte, eine 80-Jähige schwere Verletzungen. Alle aus Salzgitter stammenden Betroffenen kamen in ein Krankenhaus.

Ein Abschleppunternehmen barg den Unfallwagen, an dem ein Schaden in Höhe von etwa 30.000 Euro entstand.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 17.07.2018 um 14:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 17.07.2018