(Flintbek) – Gestern Nachmittag machten Beamte der Bundespolizei einen Hausbesuch bei einem jungen Mann in Flintbek. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Haftbefehl erlassen, da der Mann in 15 Fällen ohne gültiges Ticket im Zug angetroffen wurde.

Die Bundespolizisten trafen den 26-Jährige auch an. Sie eröffneten ihm den Haftbefehl.

Da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 2000,- Euro nicht begleichen konnte, lieferten ihn die Bundespolizisten in die JVA Kiel ein. Dort verbringt er jetzt die nächsten 100 Tage.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 18.07.2018 um 10:15 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.07.2018