(Æbelø) – Die Touristenattraktion der unbewohnten Insel Æbelø vor Nordfyn (Nordfünen) ist bis auf weiteres gesperrt. Die Kommune befürchtet, dass Rettungskräfte und Feuerwehr im Brandfall nicht in der Lage sein werden, Besucher von der Insel zu bergen und das Feuer zu bekämpfen.

Die Kommunalverwaltung von Nordfyn hat den Zugang zu einer ihrer wichtigsten touristischen Attraktionen der Gemeinde, der nicht bewohnten Insel Æbelø an der Nordküste von Fünen, gesperrt.

Dieses ist eine Entscheidung, die aufgrund der lang anhaltenden Dürre und der darauf ungewöhnlich hohen Brandgefahr getroffen werden musste.
Die Insel ist etwas besonders, weil sie nur durch das Segelboote oder durch Gäste besucht werden kann, die eine Stunde durch das seichte Wasser zwischen Fyn (Fünen) und Æbelø waten. Und genau deshalb verbietet die Stadtverwaltung von Nordfyn nun den Zugang zur Insel.

„Sollte auf Æbelø ein Feuer entstehen, wird das Rettungsteam sehr lange brauchen dorthin zu gelangen. Es könnte entweder nur mit einem Rettungshubschrauber oder vielleicht mit Traktoren gemacht werden. Aber um auf der sicheren Seite zu sein, hat die Kommune beschlossen, den Zutritt zur Insel bis auf weiteres zu suntersagen“, sagt Rikke Lindhøj, die Büro-Managerin des lokalen Tourismusverbandes VisitNordfyn ist.

Die Kommune Nordfyn betont, dass die Sperrung nicht nur auf die Einzigartigkeit der Insel zurückzuführen ist, sondern es geht auch um die Sicherheit der Gäste. „Sollte ein Feuer auf der Insel entstehen und sich entbreiten, wäre die Bergung der Besucher nach Fyn schwierig, bevor das Feuer wahrscheinlich die andere Seite der Insel erreicht hat. Es ist die Sorge um die Sicherheit vieler Besucher, die uns jetzt dazu bringt, die Insel für den öffentlichen Zugang zu schließen“, sagt Sandra Arvidson vom Ministerium für Natur und Umwelt der Stadtverwaltung.

Æbelø ist Teil des großen dänischen Naturfonds „Aage V. Jensen Fonds“ gehört, der auch die Naturschutzgebiete wie Lille Vildmose bei Aalborg und Vejlerne und Gyldensteen Strand nahe Æbelø unterhält.

Die Insel Æbelø wartet mit einer unberührten Natur auf und bietet unter anderem Brutplätze für Seeadler.

von

Günter Schwarz – 19.07.2018