(Bad Schwartau) – Am späten Montagabend des 23.07.2018 kam es in der Ringstraße in Bad Schwartau zu einem versuchten Raub.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge ging eine 34-jährige Frau am Montagabend in der Ringstraße spazieren. Im Bereich der Einmündung zur Lerchenstraße kam es gegen 22:20 Uhr zu der Situation, dass eine bis dahin nicht bemerkte Person ihr plötzlich von hinten an ihrem Oberteil zog.

Als die Ostholsteinerin sich umdrehte, forderte der ihr unbekannte Mann Schmuck und Geld. Um seine Forderung zu unterstreichen, zog der Täter aus der Tasche seiner Kapuzenjacke einen spitzen Gegenstand und fuchtelte damit vor ihrem Gesicht herum. Reflexartig habe die 34-jährige ihre Arme vor ihr Gesicht gezogen und zog sich Verletzungen an einem Arm zu. Erst dann habe die Geschädigte zu ihrem mitgeführten Pfefferspray gegriffen, den Angreifer damit besprüht und laut um Hilfe gerufen. Daraufhin sei der Mann ohne Beute in Richtung der Straße „Am Vorwerk“ geflüchtet.

Die 34-jährige hatte sich schließlich an die Bewohner eines in der Nähe befindlichen Hauses gewandt, bei denen noch Licht brannte. Von dort wurde die Polizei über den Vorfall informiert. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg.

Der flüchtige Räuber wird von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

          –  ca. 35 bis 40 Jahre alt
          –  ca. 175 Zentimeter groß und schlank
          –  südländisches Erscheinungsbild
          –  auffällig langer Vollbart (8 bis 10 Zentimeter lang)

Bekleidung:

          –  dunkle Kapuzenjacke mit vorn aufgesetzten Taschen
          –  vermutlich dunkle Stoffhose oder Jogginghose

Hinweise von Zeugen zu dem flüchtigen Täter oder zu dem versuchten Raub werden von der Kriminalpolizeistelle Bad Schwartau (0451 – 220 750) entgegen genommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 24.07.2018 um 14:33 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 24.07.2018