(Jübek (Kreis SL-FL) – In der Nacht zum heutigen Mittwoch, den 25.07.2018, wurden sechs Jugendliche im Alter von 13 – 18 Jahren festgenommen, nachdem sie in Jübek versuchten, einen Zigarettenautomaten samt Betonfundament zu entwenden. Gegen Mitternacht beobachtete ein Zeuge, wie die jugendlichen Tatverdächtigen einen Spanngurt um den Automaten legten und ihn mit Hilfe eines Treckers aus der Verankerung rissen.

Nach wenigen hundert Metern riss der Spanngurt jedoch, der Automat blieb zurück und die Jugendlichen flüchteten mit dem Trecker und einem Leichtkraftrad. Durch die eingesetzten Kräfte des Polizeireviers Schleswig und des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord wurden vier der Tatverdächtigen auf einem Acker in dem Trecker sitzend festgenommen. Zwei weitere wurden während der Flucht auf dem Leichtkraftrad angehalten.

Alle wurden nach Schleswig verbracht und dort noch in der Nacht von der Kriminalpolizei vernommen. Anschließend wurden sie den Erziehungsberechtigten übergeben.

Der 16-jährige Fahrer des Treckers wird sich zusätzlich zu dem versuchten schweren Diebstahl wegen des unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen, da der Trecker nicht mehr wie vorgesehen und zweckbestimmt für landwirtschaftliche Arbeiten eingesetzt wurde. Somit war die vorhandene Fahrerlaubnis nicht ausreichend.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 25.07.2018 um 11:03 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.07.2018