(Brunsbüttel) – Nachdem ein Junge am Sonntag, den 22.07.2018, in Brunsbüttel mit einem Fahrrad gegen ein Auto gefahren ist und dabei einen erheblichen Schaden verursacht hat, nannte er der Geschädigten falsche Personalien. Die Polizei sucht nun nach der wahren Identität des Jungen.

Um 11:40 Uhr befand sich die Anzeigende mit ihrem Audi auf dem LIDL-Parkplatz in der Heisenbergstraße. Plötzlich war ihren Angaben zufolge ein Junge mit seinem Fahrrad gegen ihren Wagen gestoßen und hat dabei einen Schaden in Höhe von etwa eintausend Euro verursacht.

Die Beteiligten tauschten die Personalien miteinander aus und gingen anschließend auseinander. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Angaben des Unfallverursachers nicht korrekt waren. Ob der junge Mann wissentlich falsche Daten nannte oder nur ob des Vorfalls durcheinander war, ist unklar.

Wer Hinweise auf den jungen Radler, der ein Besucher aus Hamburg gewesen sein wollte, geben kann, sollte sich mit der Polizei in Brunsbüttel unter der Telefonnummer 04852 / 60240 in Verbindung setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 26.07.2018 um 12:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.07.2018