(Strande / Kreis RD-ECK) – Mehrere Anwohnerbeschwerden riefen am Freitagabend, den 27.07.2018, die Polizei um 21:30 Uhr auf den Plan.

Aufgrund erheblichen Verkehrsaufkommens und wahllosen Parkens auf den Gehwegen oder im Haltverbot musste der Bülker Weg ab dem Fritz-Reuter-Weg bis zum Leuchtturm voll gesperrt werden. Mit einiger Mühe und zahllosen Ermahnungen gelang es den Beamten der Polizeistation Altenholz, die Lage in den Griff zu bekommen.

Um 23:30 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Grund des starken Verkehrsaufkommens war der freie Blick auf die Mondfinsternis und das Feuerwerk anlässlich des Molefestes in Stein am Ostufer.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 29.07.2018 um 11:10 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 29.07.2018