(Esbjerg ) – Der Regen am Samstag war eine Katastrophe für eine Tierhandlung in Esbjerg. Der Regen ergoss Abwässer aus der Kanalisation in die Kellerräume des Geschäfts. und erst in letzter Minute konnten die meisten Tiere gerettet werden.

„Ich befand mich auf einem Campingplatz bei Ribe, als mich ein Nachbar anrief und sagte, ich solle besser nach Hause kommen, weil mein Keller unter Wasser stand“, sagt die Besitzerin von Bonnies Dyrecenter (Bonnies Tiercenter), Charlotte Strunk Jensen. Bei der Rückkehr der Ladeninhaberin war es für viele der Tiere, die im Keller untergebracht waren, Rettung in letzter Minute.

„Die Hasen und Chinhillas guckten nur noch mit dem Kopf im Wasser“, sagte Charlotte Strunk Jensen.

Ihr war es noch möglich, fünf Kaninchen und drei Chinchillas zu retten, aber zwei Chinchillas zusammen mit 6 Finken ertranken.
Das Wasser stieg in dem 300 Quadratmeter großen Keller auf 70 Zentimeter, und es ist ein Wasserschaden von mehreren tausend Kronen entstanden, wie die Besitzerin erklärt.

Die Feuerwehr hat die ganze Nacht über Wasser aus dem Keller gepumpt. Bonnies Dyecenter öffnet am Montag wieder das Geschäft – aber nur das Erdgeschoss, denn der Keller ist mit wassergeschädigten Waren, Käfigen und anderen Dingen gefüllt.

von

Günter Schwarz – 30.07.2018